Fisherman’s Friend setzt in China auf „very british“

Fisherman's Friend

Sind sie zu stark, bist Du zu schwach. © at

Rundliche Doppeldeckerbusse mit offener Plattform am Heck, rote Telefonzellen mit Kuppeldach und Bärenfellmützen tragende Wächter vor dem Buckingham Palace gelten neben vielen anderen als klassische Londoner Symbole. Durch ihre große Beliebtheit und weltweite Bekanntheit sind sie für den Einsatz in Kommunikationsmaßnahmen prädestiniert.

In China, wo der Ursprungslandeffekt ein wichtiges Instrument in der Werbung darstellt, hat sich der britische Hersteller der populären Fisherman’s Friend Pastillen, Lofthouse of Fleetwood Ltd., dieses auf besondere Weise zu eigen gemacht. Mit flankierender Unterstützung nicht zuletzt durch die hohe Medienpräsenz der Hauptstadt als Austragungsort der diesjährigen Sommerolympiade gibt es aktuell beim Kauf einer Packung Fisherman’s neben der traditionellen, nostalgisch anmutenden Blechdose mit dem Schleppnetzfischerboot eine kleine Pastillendose mit London-Motiven als Zugabe.

Das in über 120 Ländern in zahlreichen Geschmacksrichtungen vertriebene Produkt, auf Chinesisch heißt es 漁夫之寶 (yufu zhi bao), gilt als britische Traditionsmarke par excellence. 1865 von dem Apotheker James Lofthouse im nordwestenglischen Fleetwood (Lancashire) als wirksames Mittel gegen Hals- und Bronchialleiden der Hochseefischer aus Lakritz, Eukalyptus und Menthol entwickelt, entpuppte sich die Mixtur wortwörtlich als Erfolgsrezept, das noch heute unverändert für die Herstellung verwendet wird. Während für fast hundert Jahre nur die Fischer und Bewohner im Umfeld der heute knapp 30.000 Einwohner zählenden Kleinstadt in den Genuss der starken Lutschpastillen kamen, begann in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts ein beispielloser Siegeszug um die Welt. Heutzutage, das Traditionsunternehmen wird mittlerweile von der fünften Generation geleitet, werden pro Tag über dreizehn Millionen Pastillen hergestellt, um den weltweiten Konsum von knapp fünf Milliarden, aneinandergereiht mehr als zweimal der Erdumfang, zu decken.

Nun bleibt abzuwarten, ob die ansprechenden „very british“-Dosen in China regelmäßig mit neuen Fisherman’s Friend Pastillen nachgefüllt werden. Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Fünf-Milliarden-Hürde überschritten wird und für die Fischer von Fleetwood gilt: „Leinen los und volle Kraft voraus!“ at

Über China Marketing Blog

Führender Blog zum Thema China Marketing herausgegeben von China-Experte Dr. Dr. Andreas Tank. Praxisbeispiele, Fallstudien, Informationen, Hintergrundanalysen.
Dieser Beitrag wurde unter Fallstudien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.